Wassertankstellen: Gratis Trinkwasser ‚tanken‘.

gratis sauberes Trinkwasser tanken an einer Wassertankstelle

Der Verein ‚Wassertankstellen e.V.‘ hat sich etwas ganz tolles auf die Fahne geschrieben: „Niemand sollte (In Deutschland) für reines und sauberes Trinkwasser bezahlen müssen und abgezockt werden.“ (Wassertankstellen e.V. 2016). Diese Vision möchte der Verein durch Bildung und durch die Verfügbarkeit von ‚Wasserabholstellen‘ (Wassertankstellen) erreichen. Die Wassertankstellen sollen Menschen ermöglichen selbst gratis, sauberes Trinkwasser zu ‚tanken‘. Ein zweites Bein des Vereins ist den Bürger durch Dokumentation von wissenschaftlichen Medienbeiträgen über die Situation von Trinkwasser – ob als Mineralwasser oder Leitungswasser- zu informieren.

Gratis sauberes Trinkwasser tanken an einer Wassertankstelle vom  Wassertankstellen e.V.
Gratis sauberes Trinkwasser tanken an einer Wassertankstelle vom Wassertankstellen e.V.

Wasser ist verschmutzt.

Es gibt ein riesiges Problem aus Sicht des Vereins ‚Wassertankstellen e.V.‘ – mehr und mehr ist Wasser – ein Allgemeingut – industrialisiert oder von Industriebetrieben kontrolliert und überwacht. Wasserproben finden keine Chemikalien, weil gar nicht eine vollständige Analyse betrieben wird und einzelne Stoffe von Wasseruntersuchungen ausgeschlossen oder Höchstgrenzen immer höher gesetzt werden. Mineralwasser hat eine schlechte Qualität und wird überteuert verkauft. Durch diese Tatsache wird es immer schwerer für den gesundheitsbewussten Bürger sauberes Wasser zu geringen Kosten zu kaufen. Wer wenig Geld hat, scheint fast von sauberen Wasser ausgeschlossen zu sein (da Osmose Anlagen oder sauberes Mineralwasser sehr teuer ist).

Wassertankstellen überall in Deutschland.

Bei dieser Problematik setzt die Idee der ‚Wassertankstellen‘ an. Die Vision ist, es gibt in der nahen Zukunft in jeder Stadt in Deutschland, oder jeden Stadtbezirk, ‚Wassertankwärter‘ (Menschen wie du und ich), die gratis Wasser an interessierte Mitmenschen ausgeben. Sauber und Frei von Zusatzstoffen. Auf einer Karte (siehe hier: http://wassertankstelle.de/wassertankstellen.html) werden private oder öffentliche ‚Wassertankstellen‘ schon jetzt aufgelistet, so dass man sich eine Stelle in der nächsten Nähe suchen kann. Das Tolle ist, es gibt schon eine Menge Tankstellen. Jeder kann eine ‚Tankstelle‘ eröffnen. Einfach den Verein kontaktieren.

Der Wasseradar der Wassertankstellen e.V. zeigt Wasserqualitäten in ganz Deutschland.
Der Wasserradar der Wassertankstellen e.V. zeigt Wasserqualitäten in ganz Deutschland.

Eine weitere Karte auf der Website listet Wasserproben der Mitglieder auf, die als Teil der Mitgliedschaft im Verein gemacht wurden. Als Mitglied bekommt man eine Wasserprobe (Leitungswasser oder Mineralwasser) bezahlt. Der ‚Wasserradar‘, wie diese Karte genannt wird, listet auch Proben von Mineralwässern auf. Es wird in verschiedene Wasserqualitäten eingeteilt. Man ist schon erstaunt, wie oft orange Fähnchen auftauchen. Mit der Farbe orange werden Wasserproben kategorisiert die als ’stark belastet‘ gelten.

Der Wasserradar bringt Transparenz.

Der Wasserradar ist ein Weg Aufmerksamkeit und Aufklärung zu erreichen. Es werden aber auch Kurse und Vorträge gehalten – deutschlandweit (Siehe hier: http://wassertankstelle.de/termine.html) – und wissenschaftliche Informationen und Fernsehbeiträge zum Wasser aufgelistet und verbreitet.

Eine Mitgliedschaft kostet nur 12,00 Euro im Jahr (20,00 Euro Aufnahmegebühr). Enthalten in der Mitgliedsschaft sind:

  • Webspace mit eigener URL, die genutzt werden können um die Bildungsarbeit des Vereins zu unterstützen, um etwa Termine zu veröffentlichen oder um seine Wassertankestelle zu bewerben.
  • Ein gratis Wassertest. Das Ergebnis wird dann in dem Wasserradar gelistet.

    Mehr infos vom Verein.


Links:

Website: www.wassertankstelle.de

Facebook: https://www.facebook.com/Wassertankstelle-468837466471645/

Quellenangaben:

Wassertankstelle.de, (2016): „Wassertankstelle.de“. Abgerufen am 03. 03. 2016 von http://wassertankstelle.de/.

(2016): „Frank geht zur Wasserinfo“. YouTube. Abgerufen am 09. 03. 2016 von https://www.youtube.com/watch?v=VQSZJ9LavcI.

One thought on “Wassertankstellen: Gratis Trinkwasser ‚tanken‘.

  1. sehr interesant, ich wohne in Borna, wo ist die nächste Anlaufstelle und wann kann ich mich informieren??
    vieled Dank
    mfG D. Kaufmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*