Urwaldprojekt fördern – in Deutschland?

Gemeinde Wershofen Buchen Urwald Projekt Eifel Wohlleben

Ein Urwaldprojekt in Deutschland? Wo gibt es so was denn? Eigentlich kaum bis gar nicht. Doch die Gemeinde Wershofen will es anders machen als andere – und durch die Förderung von Bürgerinnen und Bürgern, einen Wald, so entwickeln lassen wie es schon vor Hunderten von Jahren war – als Urwald.

Warum dieses Urwaldprojekt?

Wälder kosten Geld und meist werden sie durch Holzverkauf finanziert. Dies ist natürlich gehen den Sinn eines Urwaldes und vielleicht nur begrenzt möglich. Die Gemeinde Wershofen hat 400 Hektar Wald im Besitz, der schon seit 2006 ökologisch bewirtschaftet wird. Doch aus finanzieller Not oder um den Wald auf gesunde finanzielle Beine zu stellen, hat man sich nun entschieden den Wald nun in einen geschützten Urwald umzuwandeln. Ziel ist einerseits die Kompensation der entgangenen Holzerlöse, anderseits die dauerhafte Rettung der alten Bäume.

Urwaldprojekt Gemeinde Wershofen & Herr Wohlleben Photo by Donald Giannatti
Urwaldprojekt Gemeinde Wershofen & Herr Wohlleben Photo by Donald Giannatti

Was ist der ökologische Vorteil des Urwaldprojektes?

Alte Buchenwälder sind diRegenwälder Europas, und ähnlich wie in den Tropen ist es auch um sie sehr schlecht bestellt. Heute finden wir in Deutschland keine Urwälder mehr, und auch die alten Bäume werden zunehmend seltener. Um einen Wald zu haben, der so sein darf wie er mag – auch mit viel Totholz. Zum einen fehlt Totholz in bewirtschaften oft vollständig- zum Anderen kann es Heimat für über bis zu 3000 Tieren und Insekten sein.

Was ist das Ziel genau?

Ziel ist es einen Urwald zu schaffen, wie er vor hunderten Jahren normal war in Deutschland. Dort beherrschten Buchen den Wald – Stürme und Feuer waren diesen fremd. Gäbe es in Deutschland nur Urwälder, wären 90% der Flächen mit Eichen und Buchen bepflanzt. Diese Wälder sind durch langwährende Stabilität gekennzeichnet, was sich auch positive auf das Tierleben auswirkt. Etwa können Tiere, wie der selten Mittelspecht erst Buchen beheimaten die 200 Jahre alt sind. Die ausfallenden Kosten durch Baumerhalt – statt -verkauf, soll durch Pachtverträge mit vielen, vielen Unterstützern aus der Bevölkerung kompensiert werden. Einen Quadratmeter Urwald der Gemeinde Wershofen gibt es ab 4,00 Euro. Damit erwirbt man einen Pachtvertrag über die Größe der Fläche für 50 Jahre.

Mehr Details und Fragen & Antworten auf der Website der Waldakademie: https://www.wohllebens-waldakademie.de/urwaldprojekt

 

Quellen:

Nachrichten.wershofen-eifel.de. 2020. Urwaldprojekt | Wershofen Aktuell. [online] Available at: <http://nachrichten.wershofen-eifel.de/urwaldprojekt/> [Accessed 29 December 2020].

Wohllebens-waldakademie.de. 2020. Urwaldprojekt – Das Waldschutzprojekt In Deutschland. [online] Available at: <https://www.wohllebens-waldakademie.de/urwaldprojekt> [Accessed 29 December 2020].

Der GuteIdeenBlog bringt gute Ideen und Projekten zum mitlesen, mitmachen oder mitfördern direkt in deine email box. Melde dich zum Newsletter hier an: http://guteideenblog.org/newsletter/

 

 

Schreibe einen Kommentar

*