Plastiktütenverbot und Pfand für alle Einwegflaschen ab 01.01.2022

Plastiktütenverbot und Pfand für alle Einwegflaschen ab 01.01.2022. Photo by Griffin Wooldridge on Unsplash

Plastiktütenverbot und Pfand für ALLE Einwegflaschen.

Die Ampel-Koalition fängt aktiv an. Vielleicht hast du auch schon gesehen, wie manche Einwegflaschen vom Pfand ausgeschlossen sind? Das gibt es nun ab den 01. 01. 2022 nicht mehr. Jede Einwegflasche und -dose aus Plastik oder Metall wird eine Pfandbehälter. Weiter erhöht die Regierung die Recycling-Quoten, die Hersteller von Verpackungen erreichen müssen und es werden Plastiktüten total verboten.

Bundesumweltministerin Steffi Lemke: “Deutschland geht 2022 den nächsten Schritt raus aus der Wegwerfgesellschaft. Lange haben wir über das Aus für Plastiktüten diskutiert, jetzt tritt das Verbot endlich in Kraft. Der Umgang mit Plastiktüten ist symbolisch für unseren verschwenderischen Umgang mit fossilen Ressourcen wie Erdöl und auch für die Plastikflut im Alltag generell. Plastiktüten gehören zu den Produkten, die mit am häufigsten in der Umwelt landen; in Parks, an Stränden und am Ende im Meer. Aber: Kunststoffe gehören in die Wertstofftonne oder in den Pfandautomaten. Deshalb weiten wir 2022 die Pfandpflicht auf sämtliche Einwegflaschen aus Plastik und Getränkedosen aus. Bisherige Ausnahmen entfallen. So schaffen wir endlich Klarheit für Verbraucherinnen und Verbraucher, und noch mehr Kunststoff wird sortenrein gesammelt. Das erleichtert nicht zuletzt das Recycling: Mehr Kunststoff kann wieder zu Kunststoff werden und muss nicht aus Erdöl entstehen. Die Pfandpflicht hilft uns, den Rohstoff künftig noch besser im Kreislauf zu führen. Ab dem Jahr 2025 muss dann außerdem fast jede Kunststoffflasche zu einem wachsenden Anteil aus recyceltem Kunststoff bestehen.”

Mehr detaillierte Informationen auf der Website des Bundesumweltministeriums. https://www.bmu.de/pressemitteilung/lemke-deutschland-geht-2022-den-naechsten-schritt-raus-aus-der-wegwerfgesellschaft

Möchtest du regelmäßig Gute Nachrichten via email erhalten – dann melde dich hier für den Newsletter an. http://guteideenblog.org/newsletter/